Vorträge Freitag 16.02.2018 - Kath. Kirchgemeindehaus St. Agatha (Saal), Dietikon

«Geld, Schmerz und Trauer»

Podiumsgespräch zu Fragen am Lebensende

Podiumsgespräch zu Fragen am Lebensende. Darf man sich das Leben nehmen? Müssen wir Schmerzen einfach ertragen? Welche Aufgaben hat Seelsorge und was muss eine Gesellschaft tun, wenn immer mehr Menschen mit Sterbehilfeorganisationen aus dem Leben gehen? Solche Fragen beschäftigen nicht nur Angehörige von kranken oder sterbewilligen Menschen, sondern auch viele andere. „Es ist wichtig, sich diesen Fragen als einzelner wie auch als Gesellschaft zu stellen“ sagt Thomas Wallimann-Sasaki, Sozialethiker und Leiter des sozialethischen Instituts „ethik22“. Die Katholische Arbeitnehmer- und Arbeitnehmerinnen-Bewegung (KAB) Dietikon bietet dazu die Möglichkeit. Unter der Leitung von Elisabeth Binder-Müller diskutieren Sandra Fluri, Fachfrau für Palliative Care und Skin Cancer Nurse, Universitätsspital Zürich, Thomas Wallimann-Sasaki, Sozialethiker und Theologe sowie Joseph Bonnemain, Bischofsvikar und Gerichtsvorsitzender der Diözese Chur, ehemaliger Arzt und Spitalseelsorger im Spital Limmattal. Die Veranstaltung ist öffentlich und ein kostenloses Angebot der KAB Dietikon

Wann

16.02.2018, 15:00 Uhr

Wo

Kath. Kirchgemeindehaus St. Agatha (Saal), Dietikon

Veranstaltungsort

Kath. Kirchgemeindehaus St. Agatha (Saal)

Bahnhofplatz 3

8953 Dietikon

Veranstaltung erfassen

jetzt erfassen